Unsere WILDCREW

Grosse Herausforderungen brauchen grossartige Teams. Lerne das wilde Team und unsere Prinzipien kennen.

Unser Manifest

Wir sind wild.

Wild darauf, Produkte für eine bessere Zukunft zu machen. Wild darauf, eines der grössten Probleme unserer Zeit anzupacken, statt es nur anzusprechen. Wild darauf, Müll nicht nur als Müll zu sehen, sondern als einen Wertstoff, der uns zu kreativen, smarten, sozialen & ganzheitlichen Lösungen inspiriert. Wir sind wild darauf, andere wild zu machen, denn es braucht viele von uns. Eigentlich alle von uns und wir werden so lange wild sein, bis der letzte Fetzen Plastik aus der Natur entfernt ist.

Zur Gründungsgeschichte

Unser Handeln basiert auf drei Werten

Wildness

Wir sind WILD, mutig und probieren Neues aus. Wir wachsen über unsere Grenzen hinaus, um unsere Vision zu erfüllen und bewahren dabei immer unsere Leichtigkeit und unseren Humor.

RESPONSIBILITY

Wir ergreifen die Initiative und übernehmen Verantwortung für uns selbst, die Umwelt und alle, die von unserem Handeln betroffen sind. Wir agieren ganzheitlich und langfristig.

Community

Wir laden alle dazu ein, Teil der Lösung zu sein: unsere Sammler*innen, Kund*innen, Partner*innen und Lieferant*innen. Wir vertrauen uns gegenseitig, begegnen uns auf Augenhöhe und kommunizieren ehrlich, emphatisch und transparent.

Lern unser wildes Team kennen

Stewards

Katrin Oeding
Mitgründerin und CMO

Christian Sigmund
Mitgründer und CEO

Tim Lampe
COO

Technical Advisor

Dieter Gottschalk
Mitgründer, Projects und Products

Team- und Kundensupport

Nina Kienert
Head of Headquarter

Jana Deiters
Customer Support

Sourcing

Huda Aliwadi
Sourcing

Sandra Fiorino
Sourcing

Maiju Laamanen
Supply Chain Manager

Projekte und Sales

Stella Frank
Project Management

Sina Boelcke
Project Support

Marketing und Design

Ronja Lamberty
Brand & Communications Manager

Matthias Jahn
E-Commerce

Raphaël Marcouyre
Brand Design

EINBLICKE IN UNSERE ZUSAMMENARBEIT

Fehlerkultur

Jeden Freitag feiern wir unsere Highlights, aber auch unsere Challenges und Fuck Ups der Woche. Fehler machen muss enttabuisiert werden und ist ein integraler Bestandteil unserer täglichen Arbeit!

Organisation

Wir haben keine klassischen Hierarchien - jede*r bringt sich ein und übernimmt Verantwortung für den eigenen Bereich. Das stellt auch Herausforderungen dar und wir unterstützen uns dabei gegenseitig mit einer offenen Feedbackkultur.

Teilen und Lernen

Einmal in der Woche kann jede*r der/die möchte, ein Thema seiner/ihrer Wahl in einem kurzen Impulsvortrag mit allen beim Lunch teilen. Wir laden auch externe Gäste oder Partner*innen hierzu ein und holen uns Input von außen.

Verantwortungseigentum

WILDPLASTIC gehört sich selbst.

WILDPLASTIC wurde als Unternehmen in Verantwortungseigentum gegründet. Das bedeutet das Unternehmen kann nie verkauft werden und gehört den Menschen, die darin arbeiten.

ANTI-DISKRIMINIERUNG

Wir sind zum großen Teil weiß*, able-bodied*, cis-gender*, akademisch und in Europa geboren und unser Büro ist nicht barrierefrei. Wir sind uns aber auch bewusst, dass es alle von uns braucht, um die Welt vom wilden Plastikmüll zu befreien. Dafür brauchen wir mehr Perspektiven, Fähigkeiten und Erfahrungen in unserem Team, insbesondere von Menschen, die von der Plastikkrise und/oder durch andere Formen der Diskriminierung betroffen sind. Wir setzen uns aktuell insbesondere in Diskussionen und Weiterbildungen mit dem Thema auseinander.

*weiß: „Mit Weißsein ist die dominante und privilegierte Position innerhalb des Machtverhältnisses Rassismus gemeint, die sonst zumeist unausgesprochen und unbenannt bleibt. […]“*able-bodied: “Menschen, die keine körperliche Beeinträchtigung jeglicher Form haben. […]”*cis-gender: “Übereinstimmung von Geschlechtsidentität und dem Geschlecht, das einer Person bei der Geburt zugewiesen wurde […]”Mehr Definitionen findet ihr im Glossar der Kultur-Kreativpiloten sowie bei Amnesty International, die wir als Quelle genutzt haben.

https://kultur-kreativpiloten.de

https://www.amnesty.de